Einzelnen Beitrag anzeigen
  #44  
Alt 06.03.2018, 21:38
Benutzerbild von Biohazard
Biohazard Biohazard ist offline
🧟🧟🧟🧟🧟🧟🧟🧟
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: Raccoon City
Standard AW: Allgemeiner Spielequasselthread

Bei GTA IV erfährt man schon alles sehr früh finde ich. Es kommt ein Europäer nach Amerika, um neu durchzustarten - so viel zu wissen reicht ja für den Anfang, man weiß ja was alles auf einen zu kommen wird. Aber dann hat man bei Mission 13 schon die Enthüllung warum Nico nach Liberty City gekommen ist.

Die Story von GTAIV fängt langsam an, aber man weiß, dass man auf der Suche nach diesen zwei Personen ist. "Leider" passieren halt im Verlaufe so viele Dinge, man trifft auf die Russen, den Drogendealern, der Mafia etc. Ein bisschen gerät das Ziel aus dem Auge. Was aber nicht schlimm ist, da man einen Einblick in das Untergrundleben von Liberty City bekommt.

Bei GTAV war es aber offensichtlich, dass nach dem Mafia Boss mehr kommt finde ich. Das Problem an diesem Spiel ist aber, dass es keine richtige Story gibt. Drei Protagonisten zu haben, hat diesem Spiel einfach zu sehr geschadet finde ich. Bei Teil 4 hat das mit den DLCs viel besser gepasst.

In GTA V haben doch alle ein Ziel: Franklin will Weg vom Gangster-Leben, Michael möchte Filme produzieren und Trevor... nun ja Trevor ist Trevor. Hier hat mir einfach der Tiefsinn gefehlt. Die Charaktere waren nicht gut gestaltet.

Aber wenn man sich darauf einlässt, macht das ganze schon Spaß. Ist halt mehr Fun und Parodie gewesen.
Mit Zitat antworten