Eidosforum - User helfen Usern -

Eidosforum - User helfen Usern - (http://www.eidosforum.de/index.php)
-   Smalltalk (http://www.eidosforum.de/forumdisplay.php?f=68)
-   -   Bundestagswahl 2017 (http://www.eidosforum.de/showthread.php?t=19197)

Biohazard 20.08.2017 15:56

Bundestagswahl 2017
 
Wen soll man denn da bitte schön wählen? Klingt doch eh fast alles gleich. Die Entscheidung fällt sicher nur mir nicht schwer. ;)

Hier mal ein Link für die Wahlprogramme


Welche Partei verspricht denn eurer Meinung nach gute Dinge? Ob es eingehalten wird ist je ne andere Sache. :D Was denkt ihr von der Innenpolitik der letzten 4 Jahre?

Und glaubt ihr AfD schafft es in die Top 3? Muss man diesbezüglich in Sorge sein? Falls ja, können wir uns ja weiter in Indy's Auswanderungsthema weiter austauschen. :D

jones110 20.08.2017 17:38

AW: Bundestagswahl 2017
 
Zitat:

Zitat von Biohazard (Beitrag 980433)
Wen soll man denn da bitte schön wählen? Klingt doch eh fast alles gleich. Die Entscheidung fällt sicher nur mir nicht schwer. ;)

Hier mal ein Link für die Wahlprogramme


Welche Partei verspricht denn eurer Meinung nach gute Dinge? Ob es eingehalten wird ist je ne andere Sache. :D Was denkt ihr von der Innenpolitik der letzten 4 Jahre?

Falls ja, können wir uns ja weiter in Indy's Auswanderungsthema weiter austauschen. :D

Akut würde ich das sagen was ich immer wähle, Piraten. Die haben in meinen Landtag die letzten Jahre ordnungsgemäße Arbeit geschaffen, das einzige Problem innerhalb der Partei ist, es gibt zuviel Streuung. :kratz:
Allerdings kann ich damit leben solange sie daran halt arbeiten und in den nächsten Järchen/Monaten fertig damit sind. :'D

Ich warte noch auf das Wahlprogramm der Kleinparteien und den Wahl-o-mat. :'D

Die Piratenpartei. :'D Die anderen (bekannten 08/15 Parteien) haben gewisse Punkte (okay haben die Piraten auch, allerdings nicht so "gefährlich" wie andere Parteien) wo ich den Kopf schüttel und mir sage: "Unwählbar". :D
Im Landtag haben die Piraten ihr Versprechen gehalten bzw. versucht umzusetzen und ist halt teilwiese auch geglückt (der Linksruck :cool:), nur schade das sie es nicht erneut geschafft haben. :o
Die Innenpolitik der letzten 4 Jahre? :kratz: Sehr fragwürdig, Vorratsdatenspeicherung, die Maut :rolleyes:, Mindestlohn (gefählrich für die Wirtschaft so sagt man xD)
Wirklich positiv fällt mir nur die Homoehe ein (die dann auch nur widerwillig gebracht wurde). :kratz: Allerdings hat die auch ein Haken wie erst hinterher erkannt habe, nicht homosexuelle Menschen können nun auch heiraten...allerdings bei heterosexuellen war/ist das ja auch Gang und gebe zu heiraten für gewisse Vorteile. XD Also nicht so gravierend. :D

Wegen AfD mach ich mir keine Sorge, die am lautestens schreien, beißen nicht. :D Außerdem auswandern wohin, wenn halb EU (oder ganz EU) einen Rechtsruck hat. :o

Das die AfD sich selbst vernichtet war und ist offensichtlich. :'D LKR zeigt es...dauert nicht mehr lange bis AfD ein loses Ende ist was man abschneiden kann. :D (Hoffe ich zumindestens xD) CDU kann gleich hinterher :rolleyes:

Doctor Jones 20.08.2017 18:01

AW: Bundestagswahl 2017
 
Tja, Freunde werde ich mir da jetzt nicht machen aber am liebsten würde ich ja die CSU wählen, weil ich viele Befürchtungen die Seehofer so hat, gerade als Nicht-Weißer (halb Deutscher, halb Indonesier) nachvollziehen kann.
Gerade erst vorletzten Samstag kurz vor 22 Uhr noch ganz schnell beim Neto (schock schwere Not....) ein paar Schnitzel, also Schweinefleisch in den Einkaufswagen gelegt und da taucht da auf einmal hinter mir 'ne Gruppe jugendlicher auf, die vom Aussehen her so "Nordafrikaner arabischer Herkunft" waren und direkt hatten die mich zwar nicht angesprochen aber da kamen dann auf einmal lauter so "Mmmmmmmhhh laß mal auch ein bisschen Schweinefleisch kaufen und Sünde machen.... oh ja, ich hätte jetzt auch Bock darauf Schweinefleisch zu essen und meiner Familie Schande zu machen.....". Ich hab' diese Halbstarken (die zwar kein tunlichst kein Schweinefleisch essen aber die natürlich selber für's feucht, fröhliche Wochenende Bacardi und Bier in den Händen hatten) dann einfach ignoriert aber im nachhinein hatte ich mich schon geärgert, das man hier in Deutschland als Nicht-Weißer von den Muslimen automatisch als Muslim und dann natürlich auch als "Verräter" betrachtet wird, wenn man Schweinefleisch kauft oder wie letztens in den Medien zu sehen war, wenn man es als Nicht-Weißer wagt, eine Kreuzkette zu tragen....

https://www.welt.de/politik/deutschl...lichen-an.html

.... da wurde der Nicht-Weiße Träger der Kette dann 2 mal ganz hasserfüllt gefragt, was das tragen der Kreuzkette eigentlich solle und bevor er antworten konnte, wurde er schon als "Verräter" abgestempelt und von den Muslimen zusammengeschlagen... Viele von denen tolerieren oft echt nichts anderes als ihre eigene Religion und alles andere beleidigt sie. :rolleyes:
Also noch Anfang der 2010er war das alles noch nicht so und die mittlerweile wöchentlichen Anschläge, die abwechselnd mit Messern, Lastwagen, Sprengstoff usw. ausgeführt werden, gab's da auch kaum in Europa.
Und früher fand' ich ja die Zeit unter dem "ewigen Kanzler" Kohl sehr langweilig aber es war auch 'ne sehr ruhige und stabile Zeit (zumindest in Westdeutschland).
Wenn Seehofer Deutschland wieder in den ruhigen und stabilen 90er Jahre Zustand bringen könnte, dann soll er doch aber leider würde Merkel da wohl nicht mit machen....

jones110 20.08.2017 18:31

AW: Bundestagswahl 2017
 
Deine Geschichten sind immer wieder erstaunlich. :'D Ich bekomme sowas nie mit, also wenigsten nicht so extrem. O.ô
Ich bekomme Sprüche wie:" Wieso ist er so weiß. O_ô" "Geht er nicht in die Sonne?" XD
Sehe ich ein Sinn dadrin mich freiwilig braun machen zu lassen, nur weil unsere Gesellschaft gebräunte Haut gefällt? XD Nein XD Besonders ist das für mich Zeit Vergoldung draußen in der Sonne zu "schmelzen" und dabei nichts zu tun. xD Das ist für mich nicht sinnvoll die Zeit genutzt. XD Würde man schwimmen und sich kurz ausruhen, aber sich nur sonnen? :azuck: Fehlt mir der Sinn. :D
Zudem mag ich meine weiße Haut, ich finde es hat halt etwas ästhetisches besonders dann wenn die Mehrheit blasse weiße Haut nicht hat. :'D Zudem senke ich das Krebsrisiko (ich weiß ich weiß xD sich von Sonne fernhalten ist auch nicht gesund, tue ich ja auch nicht, nur dieses "braun werden" lasse ich. XD)

---

Ich finde es fehlt generell in der Gesellschaft (weltweit) viel Akzeptanz etc. XD Halt alles kompliziert. :D

Doctor Jones 20.08.2017 18:42

AW: Bundestagswahl 2017
 
Vielleicht könnte man ja etwas anderes aus meinem vorhergehenden Kommentar lesen aber gegen weiße Haut hab' ich ja auch nichts!:D ;)
Und mit übertrieben Bräunen kann ich auch nichts anfangen. In der Heimat meiner Mutter, also in Indonesien, gibt's da ne ganz nette Bezeichnung für eine allzu gebräunte Haut "Pekerja Lapangan/ Feldarbeiter".:D

Biohazard 20.08.2017 19:37

AW: Bundestagswahl 2017
 
Kleinparteien zu wählen ist immer so eine Sache. Auch wenn man sie wählt kommen die nie nach ganz oben. Und mit der Stimme die man hat, will man doch eigentlich etwas bezwecken können, anstatt sie "wegzuschmeißen". Wobei Kleinparteien aus Überzeugung zu wählen ist besser als gar nicht wählen zu gehen.

@Doc: Ich muss da mal was nachhaken, denn ich weiß nicht was Seehofer gesagt haben soll. :D

Die Erfahrung die du machen musstest ist natürlich bescheuert. In dem Fall trifft was jones sagt aber zu: Kleine Hunde die bellen, beißen nicht".

Wobei... bei der AfD trifft das nicht so ganz zu. Siehe rüber zu den Staaten wo Donald Trump Präsident geworden ist.

Möglich ist alles.

Indiana Jones 20.08.2017 21:00

AW: Bundestagswahl 2017
 
Bio wenn man Kleinparteien wählt, wirft man die Stimme nicht weg. Man kann seine Stimme nur wegwerfen, indem man gar nicht wählen geht. Aber wenn du eine kleine Partei wählst, verrückst du mit deiner Stimme immerhin die Prozentzahlen so, dass die großen Parteien eine Stimme weniger bekommen. Außerdem: Wenn jeder so denkt, werden die kleinen Parteien nie nach oben kommen.

Ich seh das so wie Joni und werde wahrscheinlich die Piraten wählen. Wobei mir deren Idee von einem offenen Europa bei der aktuellen politischen Lage nicht ganz so gut gefällt. Aber da diese Partei in den nächsten Jahren wahrscheinlich eh nicht so weit nach oben kommen wird, muss ich mir da wohl keine großen Gedanken machen.

Queru 20.08.2017 22:15

AW: Bundestagswahl 2017
 
Wie jetzt? Die Primaten gibts noch? Haben die sich nicht selbst schon vor geraumer Zeit ins Nirvana geschickt? Zumindest unsere lokale Splittergruppe hat geschafft, die haben noch nicht mal bemerkt, dass unsere wöchenliche Treffen schon seit längerem unbesucht bleiben.

jones110 21.08.2017 00:23

AW: Bundestagswahl 2017
 
Ja die AfD gibt es noch. :rolleyes: Bei uns stand in der Presse auch das sich hier in unseren Bundesland selbst zerstören. :D

@Bio
Siehe Indys Beitrag. :D Wäre ja furchtbar wenn ich CDU oder SPD nur wählen würden könnte (netter Satz XD). Es kann meintwegen auch mal ein Bundeskanzler von einer anderen Partei dran sein. XD Die CDU und SPD wird in meinen Augen nur gewählt weil ja die kennen wir, die SPD wird mit Grünen zusammenarbeiten und die CDU mit FDP. :'D Die Grünen/FDP-Wähler denken dann bestimmt so: Ja die Grünen werden mit der SPD zusammenarbeiten bzw. die FDP mit der CDU. Außerdem sollte man bedenken das die Piraten/AfD auch mal klein waren und dann schwupp sind sie groß. :D Während FDP beinah komplett zerbrökelt wurde und die NPD immer kleiner wurde bzw. leiser. :'D

Das Programm zählt, dann erst die Person(en). :'D Obwohl ich meistens gar nicht auf die Person achte bis sie dann irgendwo in der Presse sind bzw. durch ihre politische Leistung Aufmerksamkeit bekommen. :'D Weswegen ich Angela Merkel nicht mehr sehen kann, dieser Schulz (?) ist auch nicht besser. :rolleyes: Aber immerhin ein neues Gesicht wo Deutschland klar stellt: Wir können auch anders! :'D

@Doc
Konnte man rauslesen. xD Ich wollte nur nochmal verdeutlichen wie dämlich diese Hautfarbe-Unterscheidung ist nur weil irgendwer von irgendwo Vorfahren anders herkommen whatever. XD

@Indy
Kann deine Bedenken bezüglich warte :kratz: hast du Bedenken wegen den Terroristen oder weil die anderen Ländern eher rechts sind? :kratz:
Ich seh das immer so, Amerika hat es mit der USA hinbekommen, wieso soll Europa also keine USE hinbekommen. :D (Vor allem sind wir theoretisch am erfolgreichsten wenn wir das hinbekommen. :'D Die USA war Neustart damals so in etwa gesehen, Europa ist seit 2000 Jahren aktiv, wird doch mal Zeit das wir uns diplomatisch vereinen und nicht immer durch Kriege. :rolleyes: (Cesär, Hitler etc.) XD

Indiana Jones 21.08.2017 03:06

AW: Bundestagswahl 2017
 
Das hast du falsch verstanden, Joni. Ich bin für die EU, aber so wie ich das im Parteiprogramm der Piraten gelesen habe, wollen die, dass die EU selbst die Grenzen nach außen hin öffnet und es für Flüchtlinge einfacher macht, nach Europa zu kommen. Außerdem brauchen wir keine USE, da es schon die EU gibt. :p

Queru 21.08.2017 07:44

AW: Bundestagswahl 2017
 
Zitat:

Zitat von jones110 (Beitrag 980468)
Ja die AfD gibt es noch.

Ich meinte die Piraten, du Napf. Primaten/Piraten klingt doch wohl ähnlich genug, oder?

jones110 21.08.2017 11:27

AW: Bundestagswahl 2017
 
Zitat:

Zitat von Indiana Jones (Beitrag 980479)
Das hast du falsch verstanden, Joni. Ich bin für die EU, aber so wie ich das im Parteiprogramm der Piraten gelesen habe, wollen die, dass die EU selbst die Grenzen nach außen hin öffnet und es für Flüchtlinge einfacher macht, nach Europa zu kommen. Außerdem brauchen wir keine USE, da es schon die EU gibt. :p

Achso ok. :D Na ja :kratz: ich persönlich will ganz Europa (außer Russland und Türkei, weil die beiden mehr in Asien sind als in Europa) in der EU haben. :D
Vereinigten Staaten Europas hört sich aber cooler an als europäische Union. :D Zudem präsentieren wir dann ein gemeinsamen Staat. :kratz:

Zitat:

Zitat von Queru (Beitrag 980480)
Ich meinte die Piraten, du Napf. Primaten/Piraten klingt doch wohl ähnlich genug, oder?

ALs hätte ich das nicht gewusst Vollnapf. :p

Indiana Jones 21.08.2017 13:14

AW: Bundestagswahl 2017
 
Immer noch falsch. :p Es geht nicht darum, alle europäischen Länder in der EU zu haben, sondern es für Leute außerhalb Europas einfach zu machen, hier rein zu kommen. Und da habe ich bedenken, ob das wirklich so gut ist.

vandit 21.08.2017 15:43

AW: Bundestagswahl 2017
 
Zitat:

Zitat von jones110 (Beitrag 980482)
Zudem präsentieren wir dann ein gemeinsamen Staat. :kratz:

Nein präsentieren wir nicht, denn du hast die Schweiz und zukünftig UK vergessen, von daher wird es in absehbarer Zeit derartiges nicht geben können. :p

Ich will auch kein amerikanisches Model hier in Europa. Zusammenarbeit bis zu einem gewissen Grad ja, da sie sinnvoll ist, aber kein "Riesenstaat" EU. Zudem hat Merkel eh schon zuviel Macht in der EU, siehe "ihr könnt alle kommen" - hat sie einfach mal so im Alleingang entschieden, ohne die EU. :floet:

Piraten? Bei uns sind es die Grünen, die sich im Moment in Luft auflösen. :ugly:

Biohazard 22.08.2017 17:34

AW: Bundestagswahl 2017
 
Zitat:

Zitat von Indiana Jones (Beitrag 980452)
Bio wenn man Kleinparteien wählt, wirft man die Stimme nicht weg. Man kann seine Stimme nur wegwerfen, indem man gar nicht wählen geht. Aber wenn du eine kleine Partei wählst, verrückst du mit deiner Stimme immerhin die Prozentzahlen so, dass die großen Parteien eine Stimme weniger bekommen.

Ja, in meinem Beitrag steht eigentlich genau das selbe nur anders formuliert. :p
Zitat:

Außerdem: Wenn jeder so denkt, werden die kleinen Parteien nie nach oben kommen.
Ja damit hast du recht. ;) Und dafür müssen sich die kleinen Parteien von den anderen Parteien ziemlich stark unterscheiden und gleichzeitig die Masse ansprechen können.

Tun beispielsweise die Piraten das? Nein. Sie sprechen nicht jeden gezielt an, oder sagen wir lieber, sie betreiben keine aggressive Werbung.

Die AfD sprach aber beispielsweise 2015 ganz klar aggressiv. Während der Flüchtlingskrise wurden sie noch stärker wahrgenommen, weil sie Merkel kritisierten und die Flüchtlinge weg haben wollten und gleichzeitig waren viele Menschen der selben Meinung. Siehe dafür die Ergebnisse der letzten Landtagswahl in NRW.

Solange kleine Parteien solche Momente nicht ausnutzen wird daraus eher nichts.

Lieber unterstütze ich so die größeren Parteien. Sie bekommen damit eine Stimme (und Sitz) mehr, ja. Und damit reduziert man dann die Sitze von der AfD.

Doctor Jones 22.08.2017 18:02

AW: Bundestagswahl 2017
 
Die AfD wird mit der ADD übrigens bestimmt noch eine ähnlich radikale Konkurrenz bekommen. Den Erdogan hat sich ja in den Bundeswahlkampf eingemischt und alle Türken in Deutschland dazu aufgefordert nicht die CDU, die SPD oder die Grünen zu wählen aber da Erdogan wohl auch nicht will, das die ausländerfeindliche (und damit auch türkenfeindliche) AfD und erst recht nicht die mit der PKK befreundeten Linken gewählt werden, wird er wohl wollen die das die ihm hörige ADD mit 5% aufwärts in den Bundestag gewählt wird:

https://de.wikipedia.org/wiki/Allian...her_Demokraten

Gabriel fand' diese Einmischung von Erdogan in den deutschen Wahlkampf übrigens überhaupt nicht gut und Erdi meinte daraufhin natürlich wieder sehr charmant, das Gabriel ihn nicht direkt ansprechen solle, denn damit würde dieser "Clown" ihn den Kalifen beleidigen. Dann kam noch von Erdi die Frage wie alt Sigmar Gabriel eigentlich sei und das er sich respektvoll und nicht beleidigend gegenüber den türkischen Präsidenten verhalten solle.:ugly:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2...frau-drohungen

https://www.youtube.com/watch?v=8T0r2s2Grew

jones110 22.08.2017 19:16

AW: Bundestagswahl 2017
 
Zitat:

Zitat von Biohazard (Beitrag 980519)
Tun beispielsweise die Piraten das? Nein. Sie sprechen nicht jeden gezielt an, oder sagen wir lieber, sie betreiben keine aggressive Werbung.

Solange kleine Parteien solche Momente nicht ausnutzen wird daraus eher nichts.

Dem stimme ich zu, allerdings wollen sie die Werbung auch nicht von unseren Steuerngelder unbedingt bezahlen lassen wollen. :'D

Die Piraten hatten damals ein Hype gehabt durch einen Moment. :'D Die Presse hat die Piraten durch ihre Skandale vernichtet, was sich bekanntlich besser verkauft als positive Sachen. :rolleyes: (Wodurch AfD ja gefundenes fressen ist). xD

Die kleinen Parteien sprechen schon, glaube ich, die Massen an, allerdings wenn man nie in einem Landtag kommt bzw. Bundestag, wie soll da eine Partei ihr Programm durchziehen? :D Die AfD hat durch Bernd Lucke (oder wie der heißt) doch auch sich selbst angeschossen in dem sie nicht ihr "Versprechen" (anscheinend ka kenne mich nicht aus) hielten. :'D (Irgendwas mit Sanktionen gegen Russland war das, die AfD-Wähler waren empört wohl XD)
Ich bin mir sicher wenn kleine Parteien erstmal drinnen sind, und das Volk sie sieht :hmm: die machen gar nicht so verkehrte Arbeit, gibt es schon paar Wähler mehr. :'D

Sowieso die erste Partei die, die 5% Hürde abschaffen will, die wird gewählt. :D Die AfD gehört leider nicht dazu. :rolleyes: (Machthungrige asi Partei :rolleyes:, die haben nur Angst wenn die 5% Hürde abgeschafft ist, dass sie niemand mehr wählt bzw. jeder Partei hat davor Angst die aktuell im Landtag/Bundestag sitzt und nicht Piraten heißt. :rolleyes:)
Wenn mir jetzt irgendwer kommt mit Rechtsparteien haben so weniger Chancen, bitte ein Blick auf die AfD, danke fürs zuhören. :D
5%-Hürde gehört meines Erachtens abgeschafft, denn wenn ich schon wähle, dann will ich auch vertreten werden und nicht durch Luft. :rolleyes:

Biohazard 22.08.2017 19:43

AW: Bundestagswahl 2017
 
Zitat:

Zitat von Doctor Jones (Beitrag 980521)
Die AfD wird mit der ADD übrigens bestimmt noch eine ähnlich radikale Konkurrenz bekommen. Den Erdogan hat sich ja in den Bundeswahlkampf eingemischt und alle Türken in Deutschland dazu aufgefordert nicht die CDU, die SPD oder die Grünen zu wählen aber da Erdogan wohl auch nicht will, das die ausländerfeindliche (und damit auch türkenfeindliche) AfD und erst recht nicht die mit der PKK befreundeten Linken gewählt werden, wird er wohl wollen die das die ihm hörige ADD mit 5% aufwärts in den Bundestag gewählt wird:

Schwer zu glauben, dass sich diese Partei etablieren kann.. :kratz:
Zitat:

Zitat von jones110 (Beitrag 980524)
Die kleinen Parteien sprechen schon, glaube ich, die Massen an, allerdings wenn man nie in einem Landtag kommt bzw. Bundestag, wie soll da eine Partei ihr Programm durchziehen? :D

Natürlich sprechen kleine Parteien viele Menschen an. Sonst würden sie ja quasi nicht existieren. Sie sprechen halt nur nicht die Mehrheit an. Und es geht bei Politik einfach nur um die Propaganda.

Zitat:

5%-Hürde gehört meines Erachtens abgeschafft, denn wenn ich schon wähle, dann will ich auch vertreten werden und nicht durch Luft. :rolleyes:
Weißt du warum es die 5 Prozent Hürde gibt?

jones110 22.08.2017 19:57

AW: Bundestagswahl 2017
 
Zitat:

Zitat von Biohazard (Beitrag 980527)
Schwer zu glauben, dass sich diese Partei etablieren kann.. :kratz:

Piraten und AfD haben es auch geschafft, also warum nicht? :D

Zitat:

Natürlich sprechen kleine Parteien viele Menschen an. Sonst würden sie ja quasi nicht existieren. Sie sprechen halt nur nicht die Mehrheit an. Und es geht bei Politik einfach nur um die Propaganda.
Grüne, FDP, AfD, Linke etc. :D irgendwann sprechen sie die Mehrheit an. xD

Zitat:


Weißt du warum es die 5 Prozent Hürde gibt?
Zum Fall der Demokratie. :rolleyes: Wird Extreme Parteien nicht aufhalten und lässt kleinen Parteien keine Chance, außerdem unterdrückt es Meinungen der Minderheit, und die hat auch ein Recht ihre Meinung zu äußern. :rolleyes:
Ach so und auf die Frage, ja ich kenne die angeblichen Gründen der 5%-Hürde. :rolleyes: :p :D

Biohazard 22.08.2017 20:05

AW: Bundestagswahl 2017
 
Na immerhin. Dann weißt du warum deine Lieblingspartei keine Chance haben wird. Zumindest in diesem Jahr. :D :p

Doctor Jones 22.08.2017 20:16

AW: Bundestagswahl 2017
 
Aber wenn man jetzt die 5% Hürde auf sagen wir mal 10 oder 15% erhöhen würde, hätten die von Dir geschätzten Piraten überhaupt gar keine Chancen mehr in den deutschen Bundestag oder in einen Landtag (wie damals dem Berliner Landtag) rein zukommen.;)
Mit einer solchen Erhöhung der Hürde, würde unsere Parteienlandschaft übrigens bestimmt irgendwann so aussehen wie die der USA, wo wirklich fast nur Republikaner oder Demokraten gewählt werden.
Bei uns würde die 2 Parteienlandschaft dann aber "CDU oder SPD" heißen, da diese Parteien die einzigen sind, die bei Bundestagswahlen immer wieder mehr als 10 oder 15% der Wählerstimmen bekommen. Siehe die letzte Wahl:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bundestagswahl_2013

Wenn die kleineren Parteien dann überhaupt gar keine Chance mehr haben, würden die Wähler entweder nicht mehr oder nur noch eine der beiden großen Parteien wählen, bevor sie ihre Stimme an eine kleine Partei verschenken, die eine theoretische 10 oder 15% Hürde niemals knacken könnte.

jones110 22.08.2017 20:27

AW: Bundestagswahl 2017
 
Wie Doc schon zeigt sind Hürden furchtbar für die Demokratie. :'D

Doctor Jones 22.08.2017 21:15

AW: Bundestagswahl 2017
 
Ach jetzt verstehe ich erst was Du meinst: Du willst das die Hürde vollständig abgeschafft wird, damit auch kleinste Parteien in den Bundestag und die Landtäge rein können oder?
Würde ich nicht so gut finden, wen dann auch NPD, diese Spirituellenpartei, die Autofahrerpartei, die V-Partei, die Anti-Monsantos Partei, die ADD, das Zentrum, die Trotzkisten, die Anti-Chemtrail Partei,die Tierschutzpartei und andere Kleinstparteien im Bundestag sprechen könnten.
Ich mein okay, wenn solche Parteien die 5% schaffen würden, dann müsste es mal schlucken aber jene Hürde abschaffen, damit der Bundestag daann zur freakigen "Montagsdemo" verkommt???
Nein Danke, muss nicht sein, das diese Bundestagsreden dann ungefähr so aussehen würden:

https://www.youtube.com/watch?v=3sSNmgqli38

jones110 22.08.2017 22:35

AW: Bundestagswahl 2017
 
Zitat:

Zitat von Doctor Jones (Beitrag 980543)
Ach jetzt verstehe ich erst was Du meinst: Du willst das die Hürde vollständig abgeschafft wird, damit auch kleinste Parteien in den Bundestag und die Landtäge rein können oder?
Ich mein okay, wenn solche Parteien die 5% schaffen würden, dann müsste es mal schlucken



Korrekt. :) Ich seh darin nur Vorteile. :'D Als bisherigen Kompromiss würde ich mich mit einer 1% Hürde auch zufrieden geben bisher, besser als nichts. :D Außerdem funktioniert das bei der Europawahl doch auch herrlich. :'D


:rolleyes: Sag das den SSW in meinen Landtag.....asoziale Partei schlechthin. 5% Hürde gibt es für die nicht. :rolleyes: Immerhin sind sie für die Abschaffung. :'D

Queru 26.08.2017 09:28

AW: Bundestagswahl 2017
 
Zitat:

Zitat von jones110 (Beitrag 980548)
Korrekt. :) Ich seh darin nur Vorteile.

So wie damals in der Weimarer Republik, die sich durch ihre 42 Splitterparteien mit total gegensätzlichen Meinungen (was ja eigentlich nichts schlechtes ist), ohne Ende blockiert hat und dadurch nahezue beschlußunfähig war?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.