PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Resident Evil 6: Dokumente | Chris-Kampagne


Sander Cohen
01.10.2017, 21:16
https://i.imgur.com/buOgiDf.jpg

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg INHALT:


Chris Redfield
Die BSAA
J'avo
J'avo-Mutationen
Piers Nivans
Ogroman
Der C-Virus
Napad
Finn Macauley
Chris' Gedächtnisverlust


https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg CHRIS REDFIELD

Chris Redfield (39) ist ein Agent im Feld, der für den nordamerikanischen Ableger der BSAA tätig ist. Er führte deren Alpha Team, litt aber später als Folge eines missglückten Einsatzes unter posttraumatischer Amnesie. Verloren in der Fremde geht sein Absturz so weit, dass er sich als Trunkenbold in den verruchtesten Ecken Osteuropas wiederfindet.

Zur gleichen Zeit kommt es in China zu einer Attacke mit Biowaffen, die die ganze Welt in einen Schockzustand versetzt. Piers Nivans, Mitglied des seinerzeit von Chris angeführten Alpha Teams, spürt diesen auf und überzeugt ihn wieder eine Führungsposition in der BSAA zu übernehmen.

Trotz seines Gedächtnisverlustes zeigt Chris in der Folge, dass er doch nichts von seiner inneren Stärke und seinen Führungsqualitäten verloren hat, welche ihn schon damals zu einem der Elite-Agenten der BSAA gemacht hatten.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg DIE BSAA

Als Folge der Auflösung der Umbrella Corporation im Jahr 2003 sahen auch zahlreiche andere Pharma-Konzerne auf dem Schwarzmarkt Absatzchancen für die Resultate ihrer jeweiligen Biowaffen-Forschungsprogramme.

Ob in den Händen von organisierter Kriminalität oder von Terroristen, Biowaffen fanden Einsätze und Opfer überall auf der Welt. Als Antwort auf die immer zahlreicher und lauter werdenden Stimmen, die entschiedenes Vorgehen gegen diese Bedrohung forderten, gründete das "Global Pharmaceutical Consortium" eine Task-Force zur Bekämpfung des Biowaffenterrorismus:

Die "Bioterrorism Security Assessment Alliance" (BSAA).

Ursprünglich als zivile Organisation mit rein beratendem Status konzipiert, entschied die UN angesichts der sich immer weiter ausbreitenden Bedrohung durch den Biowaffenterrorismus, die BSAA in eine auf dem gesamten Globus einsetzbare schnelle Eingreiftruppe umzugestalten. Durch diese Unterstützung von höchster Ebene war die BSAA in der Lage, ihre Einflusssphäre auszuweiten. Das Durchführen von Untersuchungen und gegebenenfalls auch Verhaftungen in nahezu allen Ländern dieser Welt wurde so möglich.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg J'AVO

Mit dem C-Virus infizierte menschliche Wirte verwandeln sich in Kreaturen, die "J'avo" genannt werden. Diese verlieren zwar jegliche Kontrolle über ihr eigenes Handeln, aber ihre anderwertigen geistigen Funktionen scheinen nicht weiter negativ beeinflusst zu werden.

Dies würde auch Berichte bestätigen, die davon sprechen, das J'avo geschickt mit Schusswaffen umgehen und mit anderen J'avo in ihrer Muttersprache kommunizieren können.

Weiterhin konnte auch beobachtet werden, das J'avo dazu neigen, den letzten Befehlen, die sie vor der Infizierung mit dem C-Virus erhalten haben, Folge zu leisten - ohne dabei auch nur im geringsten durch Überlegungen zur eigenen Sicherheit gehemmt zu sein,

Der Virus versetzt den Wirt in eine Art Fieberzustand - und je mehr Schaden der Wirtskörper nimmt, desto höher steigt dessen Temperatur.
Zahlreiche Berichte sprechen davon, dass J'avo, die schwerste Verletzungen erlitten haben, letzten Endes in Flammen aufgehen und verbrennen.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg J'AVO-MUTATIONEN

Auch nachdem der C-Virus eine infizierte Person in eine J'avo-Kreatur verwandelt hat, kommt es beim Wirt zu weiteren Mutationen. Diese manifestieren sich jeweils auf ein spezifisches Körperteil konzentriert.

Nimmt der Wirtskörper Schaden, sorgen die regenerativen Eigenschaften des C-Virus dafür, dass die Verletzungen schnellstmöglich geheilt werden.

Während dieses Heilungsvorganges wird das ursprünglich menschliche Zellmaterial durch aus Chitin bestehende, insektenartige Ausbildungen ersetzt. Diese erfüllen meist einen bestimmten Zweck, wie beispielsweise die Ausbildung von sichelartigen Fortsätzen anstelle von Armen, um die Kampfkraft zu erhöhen. In anderen Fällen wuchsen den J'avo Flügel, wodurch die Kreaturen die Fähigkeit zum Flug erlangten.

Bestimmte Mutationen (wie beispielsweise die vorgenannte Bildung von Flügeln) konnten bereits in zahlreichen Fällen beobachtet werden; die genaue Anzahl der verschiedenen Mutationstypen kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht genau bestimmt werden.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg PIERS NIVANS

Piers Nivans (26) ist ein Soldat der BSAA und arbeitet für deren nordamerikanischen Ableger. Chris Redfield ist sein befehlshabender Offizier.

Seine Auge-Hand-Koordination und seine Konzentrationsfähigkeit suchen seinesgleichen und haben ihn zum besten Scharfschützen in den Reihen der BSAA gemacht.
Er besitzt eine Fähigkeit, unmittelbar auf veränderte Gefächtsumstände zu reagieren, was ihn dazu befähigt, selbst in den kritischsten Situationen seine Mission zu einem erfolgreichen Ende zu bringen.

Im Gefecht stets ernst und entschlossen, ist er doch jemand, der für seine Kameraden immer ein freundliches Wort übrig hat. Diese Qualitäten bringen seine Vorgesetzten dazu, in ihm einen der Hoffnungsträger für die Zukunft der BSAA zu sehen.

Nivans selbst sieht sich nur ungern als jemandes Vorgesetzen, sondern eher als "einer von ihnen", als Teil einer großen Familie.

Er ist davon überzeugt, dass die BSAA nur so stark wie der Zusammenhalt zwischen ihren einzelnen Mitgliedern ist. Nivans empfindet höchsten Respekt für seinen befehlshabenden Offizier, Captain Redfield, welcher ihm umgekehrt ebenfalls vorbehaltlos vertraut.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg OGROMAN

"Ogroman" ist eine B.O.W., die von den Aufständischen im Bürgerkrieg in Edonia eingesetzt wird. Der Begriff "Ogroman" leitet sich vom serbischen Wort für "gigantisch" ab.

Wie der Name schon andeutet, handelt es sich bei dieser Kreatur um eine der größten in ihrer körperlichen Form stabilen B.O.W.s. Sie verfügt über unfassbare Stärke und ist von einer extrem ausgeprägten Aggressivität und Zerstörungslust getrieben. Da von nur geringer Intelligenz, folgen diese Kreaturen den ihnen erteilten Befehlen blind und ohne Rücksicht auf (auch eigene) Verluste.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg DER C-VIRUS

Mit dem C-Virus infizierte menschliche Wirte verwandeln sich in Kreaturen, die J'avo genannt werden.

Der Virus indiziert dabei Prozesse, die den betreffenden Wirt in grässlicher Weise mutieren lassen, und stellt die neueste Bedrohung der Sicherheit in der Welt durch Bioterrorismus dar.
Es wird angenommen, dass eine der ersten "Anwendungen" des Virus über ein vermeintliches Aufputschmittel erfolgte, das man aktiven Söldnern der zahlreichen Krisengebiete Osteuropas verabreichte.

In Folge kam es zum Auftreten von J'avo-Kreaturen an den verschiedensten Orten auf dem Globus. Das "C" steht für "Chrysalis", da sich - bevor das letzte Mutationsstadium erreicht wird - um den Wirt eine Art Kokon bildet.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg NAPAD

"Napad" sind Kreaturen, die aus der fortgeschrittenen Mutation als Folge einer Infektion mit dem C-Virus entstanden sind. Der Begriff "Napad" leitet sich von serbischen Wort für "Angriff" oder "Überfall" ab.

Diese Kreatur besitzt sowohl eine äußerst harte schützende Oberhaut, als auch eine extrem dichte und leistungsfähige Muskulatur. Napad attackieren, indem sie ihre großen, kraftvollen Arme wild um sich schleudern. Im gereiztem Zustand trommeln Napad mit Fäusten auf ihren Brustkorb, was dem Verhalten von Gorillas gleicht.

Die normale Körpertemperatur eines Napads ist wesentlich höher als die eines J'avos - so hoch, dass der Körper ständig Dampf abgibt, um besagte Temperatur auf einem nicht lebensbedrohlichen Niveau zu halten.

(Wie Napad es verhindern, durch diesen Mechanismus komplett zu dehydrieren, konnte bisher noch nicht erschlossen werden.)

Jeglicher Schaden, egal ob durch Schusswaffen oder stumpfe Gegenstände verursacht, bricht Stücke aus dem krustenartigen Äußeren, und das sich darunter befindliche weiche Muskelgewebe wird frei gelegt.

Der Schwachpunkt der Kreatur ist ihr Nervenzentrum, das sich auf dem Rücken ebenfalls unter der harten Kruste befindet. Wenn diese zerstört und das Nervenzentrum direktem Schaden ausgesetzt ist, kann die Kreatur relativ einfach ausgeschaltet werden.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg FINN MACAULEY

Finn Macauley (22) ist ein Soldat der BSAA und arbeitet für deren nordamerikanischen Ableger.

Die Mission im vom Bürgerkrieg heimgesuchten Edonia ist sein erster Einsatz unter Realbedingungen. Chris Redfield ist sein befehlshabender Offizier.

Ehrlich und aufrichtig, neigt er zu eher scheuem Verhalten. Er ist ein ausgebildeter Experte für Sprengstoffe und zu seinen Aufgaben gehört es, sowohl Straßensperren und andere Barrikaden als auch feindliches Wehrmaterial (wie zum Beispiel Flakgeschütze) zu zerstören.

Zu seinem großen Unglück fällt Finn Adas durchtriebenen Plan zum Opfer und erliegt einer Infektion, die ihn ausgerechnet zu einer derjenigen B.O.W.s mutieren lässt, zu deren Bekämpfung er entsandt worden war. Seine Existenz als willenlose Kreatur wird durch BSAA-Hilfstruppen ein Ende gesetzt, die zur Bekämpfung von B.O.W.s nach Edonia geschickt wurden.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg CHRIS' GEDÄCHTNISVERLUST

Chris Redfield litt unter posttraumatischer Amnesie, nachdem er und sein Team bei einem Einsatz in Edonia in eine von Ada Wong gestellte Falle getappt waren. Nahezu das gesamte Team wurde ausgelöscht.

Chris selbst verlor das Bewusstsein und wurde in ein lokales Krankenhaus eingeliefert. Als er wieder zu sich kam, konnte er sich weder an seine eigene Identität noch an die vorangegangenen Geschehnisse erinnern. Er wurde aber von Schuldgefühlen geplagt, die er sich nicht erklären konnte.

Chris entschied sich, aus dem Hospital zu fliehen, bevor sich jemand nach ihm erkundigen konnte. Bis zu dem Punkt, an dem Piers Nivans und die BSAA ihn ausfindig machen konnten, führte Chris das Leben eines mürrischen und zu Gewaltausbrüchen neigenden Trunksüchtigen. Er hatte versucht, so die ihn heimsuchenden Schuldgefühle im Alkohol zu ertränken.

Sander Cohen
01.10.2017, 21:19
https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg INHALT:


Poisawan
Iluzija
Chris' Akte
Chris und Leon
Neo-Umbrella
Aus den Unterlagen von Neo-Umbrella
Piers' Akte
Chris und Albert
Unterwasser-Einrichtung
Haos


https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg POISAWAN

Poisawan ist ein einer Barackenstadt ähnelnder Distrikt in der chinesischen Stadt Waiyip. Er wurde entlang der Ruinen einer alten Festung errichtet.

Chris Redfield und sein Alpha Team finden sich hier auf der Jagd nach einer mit einer hochentwickelten Tarnfähigkeit ausgestatteten B.O.W. wieder.

Im frühen 20. Jahrhundert diente der Distrikt der Kolonialmacht Großbritannien als Operationsbasis. Als es jedoch dem chinesischen Kaiser gelang, die Bevölkerung seines Landes dazu zu motivieren, die Kolonialkräfte aus China zu vertreiben, verwandelte sich Poisawan in eine Art rechtsfreie Zone.

Ohne führende Hand fingen die Bewohner bald darauf an, Gebäude ungeplant und willkürlich zu errichten. Dies waren die Anfänge des heutigen Poisawans - eines schier unüberblickbaren Labyrinths aus Winkeln und Gassen.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg ILUZIJA

Die "Iluzija" sind Kreaturen, die aus der fortgeschrittenen Mutation als Folge einer Infektion mit dem C-Virus entstanden sind. Der Begriff "Iluzija" leitet sich von dem serbischen Wort für "Phantom" ab.

Diese Kreatur ähnelt einer gigantischen Schlange und ist mit einer natürlichen Tarnfähigkeit ausgestattet. Nimmt die Iluzija Beute wahr, wird ihr Verhalten unberechenbar. In geschwächten Zustand nimmt die bereits erwähnte Fähigkeit zur Tarnung ab, was die Kreatur aber durch eine extreme Verhärtung bestimmter Teile der Haut zu kompensieren versucht.

Dies macht es potentiellen Feinden schwer, der Iluzija mit konventionellen Waffen Schaden zuzufügen.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg CHRIS' AKTE

Chris Redfield begann seine militärische Karriere bei der US-Luftwaffe. Seine Abneigung gegenüber Kompromissen brachte ihn in direkten Konflikt mit seinem Vorgesetzten.

Da diese Reibereien nicht beigelegt werden konnten, entschied sich Chris, aus der Air Force auszutreten. Später wurde er von den Spezialkräften der Stadt Raccoon City ("S.T.A.R.S.") angeheuert, die auf seine außerordentlichen Kampffähigkeiten und seine Qualifikationen als Pilot aufmerksam geworden waren.

Nach den allgemein als "Vorfall im Herrenhaus" bekannt gewordenen Ereignissen am Stadtrand von Raccoon City entschied sich Chris dazu, auf eigene Faust Umbrella zur Strecke zu bringen und der Welt die Gefahren des Biowaffen-Terrorismus vor Augen zu führen. Nach der Auflösung Umbrellas 2003 schloss sich Chris der BSAA an, um den Kampf fortzusetzen.

Dies führte ihn 2009 nach Afrika und in eine direkte Auseinandersetzung mit seinem früheren Vorgesetzten Albert Wesker. Diese Konfrontation endete damit, dass Chris Wesker tötete. Chris gelang es so, ein für alle Mal die Kapitel "Umbrella" und "Raccoon City" abzuschließen. 2012, während eines Einsatzes in Edonia, wurden alle Mitglieder von Chris' Team in B.O.W.s verwandelt; Chris selbst und Piers Nivans konnten diesem Schicksal entkommen, doch ersterer erlitt eine Kopfverletzung, die zum Verlust seines Gedächtnisses führte. Es dauerte ganze 6 Monate, bis Piers Chris in einer schmierigen Bar aufspüren konnte.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg CHRIS UND LEON

Chris Redfield und Leon Kennedy sind für zwei unterschiedliche Organisationen tätig und haben so wenig Grund, miteinander in Kontakt zu treten. Aber zwischen beiden besteht dennoch eine Verbindung - Chris' Schwester Claire.

1998, nach dem "Vorfall im Herrenhaus", bricht Chris nach Europa auf, um auf eigene Faust Umbrella zur Strecke zu bringen. Er informiert seine Schwester Claire jedoch vor seinem Aufbruch nicht darüber, wohin seine Reise gehen würde, was dazu führt, dass Claire nach Raccoon City kommt, um nach ihm zu suchen. Hier trifft sie auf Leon; gemeinsam kämpfen sie sich aus dem Albtraum, in den sich die amerikanische Stadt verwandelt hat.
Auf Rockfort Island kommt es dann zur Wiedervereinigung der Geschwister.

Claire liebt und respektiert ihren Bruder Chris; Leon sieht sie als einen engen Freund an, dem sie vertrauen kann. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis sich die beiden wichtigesten Männer im Leben Claires treffen sollten.

Trotz der Tatsache, dass Kommunikation zwischen ihren beiden Organisationen nur im eingeschränktem Maße stattfindet, ist es Leon und Chris bei ihrem letztlich stattfindenden Aufeinandertreffen ein Leichtes, die Motivation des jeweils anderen sofort zu erfassen, und zu erkennen, das beide das gleiche Ziel verfolgen: die Bekämpfung des Biowaffen-Terrorismus.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg NEO-UMBRELLA

In Edonia tappten Chris und sein BSAA-Team in eine Falle, die ihnen von Ada Wong gestellt worden war - und die die Team-Mitglieder durch Infektion mit dem C-Virus in B.O.W.s verwandelte. Ada, die an der Spitze von Neo-Umbrella stand, brachte den von ihren Wissenschaftlern in China entworfenen C-Virus nach Edonia. Dort angekommen, wurden die Aufständischen von ihr mit dieser neuen viralen Waffe versorgt und konnten so den auf ihrer Seite kämpfenden Söldnern diese dann injizieren. Die so Infizierten verwandelten sich in "J'avo" genannte Kreaturen - und Ada sammelte Informationen zu den bei den infizierten Söldnern auftretenden Mutationen.

Chris hat lange Jahre damit verbracht, den Pharmakonzern Umbrella zu bekämpfen - ein Kampf, den er des öfteren zu verlieren drohte. Der Schock, den er empfunden haben dürfte, als er zum ersten Mal von Neo-Umbrella hörte, lässt sich nur erahnen.

Warum Ada ihrer Organisation genau diesen Namen gegeben hat, ist eine Frage, die nur sie beantworten kann.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg AUS DEN UNTERLAGEN VON NEO-UMBRELLA

An: Alle Angestellten Neo-Umbrellas
Um 23:29 Uhr des heutigen Tages wurde unsere Anführerin Ada Wong für klinisch tot erklärt.

Zur gleichen Zeit wurde "Plan D" in Kraft gesetzt. Alle unsere Mitarbeiter im Fernen Osten sind hiermit angewiesen, einen der designierten Sicherheitsbereiche aufzusuchen. Dieses Notfallprotokoll betrifft unser menschliches Personal und gilt nicht für J'avo-Testsubjekte. Ein Notfallkabel wird zur Unterwasserbasis gesendet werden, sobald Plan D vollständig im Gange ist.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg PIERS' AKTE

Auf der männlichen Seite kann die Familie Nivans auf eine lange militärische Tradition zurückblicken, die sich bis zu Piers' Urgroßvater erstreckt. So lange Piers denken kann, wollte er in die Fußstapfen seines Vaters treten. Er schloss seine Ausbildung an einer der Top-Militärakademien als Jahrgangsbester ab, wobei er sich besonders durch seine Fähigkeiten als Scharfschütze ausgezeichnet hatte. Nach seinem Abschluss trat er in die Armee ein, um dort Mitglied der Spezialeinsatzkräfte zu werden.

Doch schon kurz nach seinem Beitritt machte sich bei Piers Ernüchterung breit. Er absolvierte seine Trainingseinheiten weiterhin gewissenhaft und ohne sich etwas zu Schaden kommen zu lassen, aber innerlich verlangte es ihm nach mehr, nach einem tieferen Sinn.

Im Jahr 2012 dann fand er diesen schließlich, als Chris Redfield - überzeugt von Piers' Fähigkeiten als Scharfschütze - ihn in die BSAA rekrutierte. Es beeindruckte den jungen Nivans, wie sein befehlshabender Offizier Redfield das Alpha Team führte - gab er den Mitgliedern der Einheit doch das Gefühl, nicht entbehrliche militärische Ressourcen, sondern Teil einer Familie zu sein.

Chris auf der anderen Seite wusste, dass er nicht für ewig im Feld aktiv sein würde und einen Nachfolger für sich suchen müsse. Dies war einer der Hauptgründe dafür, Piers zu rekrutieren. Chris ist überzeugt davon, dass die Zukunft der BSAA in den Händen von talentierten Individuen wie Piers liegt. Piers wiederum hat bei der BSAA seine Berufung gefunden, nach der er sich so gesehnt hatte.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg CHRIS UND ALBERT

Chris Redfield und Albert Wesker - Jake Mullers Vater - kennen sich schon lange; genauer gesagt seit 1998, als beide Mitglied der gleichen S.T.A.R.S.-Einheit waren. Während der als "Vorfall im Herrenhaus" bekannt gewordenen Ereignisse kam es zum bis dato ersten Aufeinandertreffen der beiden mit B.O.W.s. Der Unfall war - wie sich später herausstellen sollte - kein solcher, sondern ein von Wesker inszenierter Vorfall im Auftrag seines damaligen Arbeitgebers Umbrella.

Durch Weskers perfiden Plan sollte Chris in Folge zahlreiche gute Freunde und Kollegen verlieren.

Chris machte es sich seitdem zur Aufgabe, die Pläne Umbrellas zu durchkreuzen und die Ausbreitung von B.O.W.s zu verhindern. Dies führte dazu, dass Chris immer wieder in direkten Konflikt mit Wesker geriet. So auch im Jahr 2009, als Chris in Afrika versuchte, Wesker daran zu hindern, seinen Plan zur Auslöschung eines Großteils der Weltbevölkerung ins Rollen zu bringen. Während ihres hart geführten Kampfes mutierte Albert sich selbst zu einer B.O.W., aber Chris konnte Albert gemeinsam mit seiner Partnerin Sheva Alomar eliminieren. Weskers Genozid-Pläne wurden so zunichte gemacht.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg UNTERWASSER-EINRICHTUNG

Neo-Umbrellas Tiefsee-Forschungsstation wurde etabliert, um der Organisation eine geheime Einrichtung zur Erschaffung von B.O.W.s an die Hand zu geben.
Forscherteams extrahieren Magma aus dem Seeboden, welches selbst unter diesen extremen Bedingungen überlebensfähige Bakterien und Mikroben enthielt.. Das Erbgut dieser Lebensformen wurde mit dem C-Virus verschmolzen und führte zur Genese von außerordentlich mächtigen B.O.W.s.

Woher Neo-Umbrella die Ressourcen hatte, um den Bau solch einer Einrichtung zu finanzieren, bleibt weiterhin ein Rätsel.

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg HAOS

"Haos" ist eine gigantgische BOW - und gleichzeitig die ultimative von Neo-Umbrella kreierte Waffe. Sie wurde in deren Unterwasser-Basis entwickelt.

Die Haut der Kreatur ist durchsichtig, was ihre humanoide Skelettstruktur und inneren Organe sichtbar macht. Haos verfügt weiterhin auch über gasproduzierende Organe, deren Aussscheidungen Menschen zu Zombies mutieren lassen. Dieses Gas weist eine tausendfach höhere Konzentration als das von Lepotitsa ausgestoßene auf - und der Bereich, den Haos damit potenziell infizieren kann, ist ensprechend vergrößert.

Sollte diese Kreatur jemals bis an die Meeresoberfläche gelangen, würde sie ihrer einprogrammierten Routine folgen und sich duch Teilung weiter fortpflanzen.

Dieses Szenario wäre katastrophal - die so entstehenden Haos-Kreaturen würden in nur wenigen Tagen den gesamten Planeten infizieren. Sollte Neo-Umbrella ihre Führung durch den Tod Ada Wongs verlieren, würde dies ebenfalls in einer Freisetzung der Kreatur resultieren.

Abhängig davon, wann es zu einem derartigen Ereignis kommen sollte, könnte es sich bei der freigesetzten Kreatur um eine Form handeln, deren Entwicklung noch nicht vollständig abgeschlossen ist.
______________________________________________

https://i.imgur.com/BXrj8id.jpg ALLGEMEINE INFO!

Es gibt insgesamt vier Kampagnen im Spiel (Leon, Chris, Jake und Ada). In jeder dieser Kampagnen gibt es sogenannte Schlangen-Embleme. Damit man pro Kampagne alle 20 Dokumente bekommt, müssen in der jeweiligen Kampagne alle Schlangen-Embleme gefunden und zerstört werden. Dafür erhält man die Dokumente (80 Stück insgesamt) und auch die Sammelfiguren.